MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G (4GB GDDR5): Grafikkarten Infobericht 2015

MSI liefert mit eigenem Design und TwinFrozR-Kühler ein anspruchsvolles Paket auf der Basis von Nvidias GM204-GPU mit 1664 Cuda Cores und 4 GB GDDR5-Videospeicher. Seit Einführung avanciert die Grafikkarte zu einem echten Verkaufsschlager und ist somit Anwärter auf den Thron der besten und beliebtesten GTX-970-Karten von Drittherstellern.

MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G (4GB GDDR5) - Beitragsbild #1MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G (4GB GDDR5) - Beitragsbild #2MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G (4GB GDDR5) - Beitragsbild #4

Design, Lieferumfang und Schnittstellen
Optisch bietet der Lüfter mit leuchtendem MSI-Schriftzug definitiv einen visuellen Reiz, der zusammen mit dem schwarzroten, eigenen PCB-Design ein ansprechendes Äußeres vermittelt. Für sehr kompakte Gehäuse gibt es jedoch bessere Kandidaten: Die MSI GTX 970 Gaming 4G misst insgesamt stolze 27,5 cm und verfügt über einen 6-Pin- sowie einen 8-Pin-Anschluss für die Stromversorgung. Vier Heatpipes und Alublock mit Lamellen bilden den massiven Kühlkörper, auf dem zwei große Axial-Rotatoren (95 mm Durchmesser) Platz nehmen. Aufgrund der Bauhöhe wird ein benachbarter Steckplatz des Mainboards unzugänglich.

Anschluss für Bildschirme sind per DVI (2x),HDMI 2.0 und DisplayPort 1.2 realisiert. Im Lieferumfang liegen neben Software-CDs noch eine Kurzanleitung, ein PCIe-Kabeladapter (6-Pin auf 8-Pin) und ein DVI-VGA-Konverter bei. Die MSI GTX 970 Gaming 4G besitzt zudem einen internen H.264 Encoder, der mit dem Tool Nvidia Shadowplay für Aufnahmen und Übertragungen in Echtzeit von Spielszenen genutzt werden kann.

Leistung und Kühlung
Der bekannte MSI-TwinFrozr-Lüfter hält die Hitzeentwicklung selbst in ausgiebiger Last knapp unterhalb von 70° bei einer kaum hörbaren Geräuschentwicklung von 36 dB(A), was in anderen Tests nachgewiesen wurde. Diese Tatsachen eröffnen interessante OC-Möglichkeiten, die natürlich je nach Chipgüte unterschiedlich ausfallen. Eine zusätzliche Taktsteigerung des Chips (+ 120Hz) und des GDDR5-VRAMs (+300 Hz) erzielten zusätzlich eine stabile Erhöhung der Rohleistung um ca. 10 %. Da der Chip ohnehin eine beachtliche Erhöhung des Boostaktes von 1170 MHz auf 1329 MHz mit sich bringt, ist dies ein sehr erfreuliches Ergebnis. Allerdings gelingt dies nur auf Kosten eines überdurchschnittlich hohen Strombedarfs (ca. 190 Watt) für die GTX- 970-Serie.

MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G (4GB GDDR5) - Beitragsbild #3MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G (4GB GDDR5) - Beitragsbild #5MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G (4GB GDDR5) - Beitragsbild #6

Im Desktop sowie unterhalb von 60 °C schalten sich die Lüfter zugunsten eines lautlosen Betriebes komplett ab. Erst bei steigenden Anforderungen passen sich beiden Axial-Lüfter automatisch an. Top-Titel wie das visuell anspruchsvolle The Witcher 3: Wild Hunt erreichen selbst unter Zuschalten exklusiver Gamework-Features wie Nvidia Hairworks oder HBAO+ (HQ-Umgebungsverdeckung) spielbare Werte mit 40 FPS im Schnitt. Mit wenigen Tweaks (Hairworks aus) und leichten Einschränkungen bei Schatten und Sichtweite von Objekten lassen sich laut anderer Testquellen sogar permanente 60 Bilder pro Sekunde aufrechterhalten. Spielraum für sinnvolle Anpassungen zugunsten der Bildrate oder Bildqualität bietet der kraftvolle GM207-Chip auf jeden Fall.

Allgemein arbeitet MSIs Türöffner in die High-End-Riege der Maxwell-Generation imposante 50 % schneller im Vergleich zur kleineren Schwester, der Nvidia GTX 960. Zum Referenzmodell der GTX 980 ist der Rückstand mit 15% recht schmal ausgefallen.

Fazit
Nvidias Patzer bei der Vermarktung der GTX 970 als Karte mit 4 GB schnellem GDDR5-Speicher hat dem GM207 einen unnötig schlechten Ruf verliehen. Ärgerlich ist sicher Nvidias Verhalten mitsamt unglaubwürdiger Beschwichtigungsversuche – trotzdem ist und bleibt gerade die MSI Geforce GTX 970 Gaming 4G ein kraftvoller Grafikbeschleuniger, der mit anständigen OC-Eigenschaften, flüsterleiser Lüftersteuerung und noch gut kontrollierbarer Abwärme daherkommt.

Realistisch kalkuliert, bleiben mindestens 3,5 GB VRAM für den Einsatz bei hochkarätigen 3D-Spielen übrig, bevor störende Einbußen in Form von Mikrorucklern auftreten können. Die Performance ist exzellent und stemmt alle Spiele in vollen Details unter Full-HD, bei betagteren Titeln existieren sogar Reserven für qualitätssteigernde Features wie Downsampling via Dynamic Super Resolution (DSR).

Für ca. 370€ (August 2015) bleibt die MSI GTX 970 Gaming 4G einer der empfehlenswertesten Nvidia-Grafikkarten auf Maxwell-Basis – Oberklasse, die dank erschwinglichem Preis zum Kauf verlockt.


Pro
+ leistungsstarker Beschleuniger für Full HD
+ Reserven für DSR bei einigen Spielen
+ gelungenes Kühlerdesign mit guten OC-Möglichkeiten
+ Power-Target limitiert nicht den Standardbetrieb

Contra
Speichereinschränkung durch geteiltes Speicherinterface
Verbrauch relativ hoch für eine GTX 970

MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G, 4GB GDDR5

4.6 out of 5 stars (660 Rezensionen)

ab EUR 269,96

EUR 388,84

BEI AMAZON KAUFEN

Jetzt mit deinen sozialen Netzwerken teilen!

Weitere Informationen zu dem Thema: